Emotionsurfing

Emotionsurfing ist eine Methode nach innen zu surfen um seine Gefühle wahrzunehmen. Wie ein Surfer mit seinem Surfbrett, reitest Du auf Deiner Gefühlswahrnehmung zur nächsten Gefühlswahrnehmung. Es geht um die Wahrnehmung an sich die Du gerade im Moment spürst.

In Dir ist alles möglich, während Dein Körper sicher auf einer Entspannungsliege liegt. Mit meiner Begleitung werden wir alles ansprechen was Du in Dir wahrnimmst. Gefühle in sich anzusprechen ist ungewohnt. Gerade bei den sogenannten negativen Gefühlen wie Angst, Wut, Hass, Verzweiflung, Unruhe oder Todessehnsucht kann man sich nicht vorstellen, dass sie im Inneren keinen Schaden anrichten, wenn wir sie in uns zulassen. Das Gegenteil geschieht. Es kehrt mehr innere Ruhe und Verständnis für sich selber ein.

Immer wieder erlebe ich bei meinen Klienten, dass sie sehr erstaunt sind, wenn sie ihre Aufmerksamkeit auf ihr Herz richten und das Herz berühren. Wenn Sie liebevoll empfangen werden, sind schon oft Tränen der Erleichterung geflossen.

Emotionsurfing hilft dir ...

  • beim Umgang mit Deiner Hochsensibilität.

  • als Vorbereitung auf herausfordernde Situationen (Geburt, Prüfung, Tod, Tumor).

  • als Ergänzung zur Schulmedizin z. B. bei Krebstherapie oder um Heilungsprozesse in Deinem Körper zu unterstützen.

  • wenn bei einer medizinischen Abklärung keine Krankheit festgestellt werden kann.

  • bei wiederkehrende oder chronischen Schmerzen.

  • beim Umgang mit seelischen Belastungen z. B. Stress, Angst, Verzweiflung, Todessehnsucht, chronische Erschöpfung, Einsamkeit.

  • wenn Du das Gefühl hast blockiert zu sein oder innerlich fest zu stecken.

  • liebevoller mit Dir umzugehen (z. B. Umgang mit Deiner Selbstliebe oder Deinem Selbstwert).

  • einen besseren Zugang zu Deiner Intuition zu finden.

  • bei Deiner persönlichen oder spirituellen Entwicklung.

Bei Problemen ist eine Begleitung sehr wichtig. Immer wieder erfahre ich, dass sich meine Klienten vor ihren Gefühlen fürchten und sich ihnen nicht zuwenden wollen, weil sie Angst haben diese Gefühle würden sie vernichten oder noch tiefer in ihr Elend stürzen. Das Wundersame ist, dass Dir in Deinem Inneren kein Leid geschehen kann, denn alles was Du wahrnimmst bist Du. Das bedeutet, dass Du zur jeder Zeit die volle Kontrolle hast und die Begleitung abbrechen kannst. Wenn Du Deine Augen öffnest wirst Du erkennen, dass Du, Dein Körper in Sicherheit ist und Dir kein Leid geschehen kann.

Mit meiner Begleitung gelingt es Dir, Dich auf Deine negativen Gefühle und inneren bedrohlichen Zustände einzulassen. Dann wirst Du Krankheit nicht mehr bedrohlich, sondern als notwendiger Begleiter und negative Gefühle als eine Bereicherung Deines Lebens erfahren. Viele negative Zustände die angenommen werden verlieren ihre Macht und es kann mehr innerer Frieden einkehren. Krankheit ist dann nicht mehr notwendig. Es kam schon vor, dass eine Krankheit sich nach einer Sitzung sich gänzlich auflöste.

Übung - Reise zu Deinem Herz

Wenn Du magst kannst Du diese Übung zu Deinem Herz ausprobieren. Nimm Dir dazu 10 Minuten Zeit. Schau, dass Du während dieser Zeit ungestört bist.

Beginne indem Du Dich bequem hinsetzt oder hinlegst. Nimm ein paar Atemzüge und beobachte Dich dabei wie Du ein- und ausatmest. Beobachte was Du denkst oder fühlst. Das darf alles sein. Es gibt kein falsch und richtig. Und jetzt teile laut Deinem Herz mit, dass Du es besuchen kommst. „Herz ich komme jetzt zu Dir. Ich möchte Dich kennenlernen.“

Jetzt schau einfach was geschieht. Es kann sein, dass Du ein Gefühl wahrnimmst oder ein inneres Bild von Deinem Herz auftaucht. Dann sprich laut Dein Herz an und sage ihm was Du gerade empfindest. „Herz ich empfinde gerade …“. (Freude, Trauer oder Angst spielt keine Rolle, alles darf sein.) Wenn Du magst, kannst Du jetzt Dein Herz laut fragen: „Herz, darf ich Dich berühren?“ Schau was geschieht. Und wenn Du möchtest, kannst Du Dein Herz laut fragen: „Herz, darf ich Dich umarmen?" Und dann schau was geschieht. Bleibe für einen Moment bei Deinem Herz. Wenn Du soweit bist verabschiede Dich und komme wieder in Dein Alltagsbewusstsein zurück.

Diese Übung kannst Du so oft wiederholen wie Du magst. Sie soll Dir zeigen was möglich ist, wenn Du bereit bist Dich nach Innen zu wenden. Diese innere Achtsamkeit kannst Du natürlich auch mit Deinem Körper und Deinen Gefühlen praktizieren. Um Dein Herz richtig kennen zu lernen, ist eine Begleitung sehr sinnvoll. Melde Dich bei mir wenn Du nach Innen reisen willst. Ich freue mich auf Dich!

Hochsensibel sein und wie gehe ich damit um?

Das wichtigste ist, dass Du für Dich erkennst, dass Du hochsensibel und dass Du so völlig in Ordnung bist. Durch Deine starke Sensibilität vergleichst Du Dich immer wieder mit anderen Menschen und stellst natürlich fest, dass Du Menschen und Deine Umgebung intensiver wahrnimmst, als es andere Menschen tun. Das ist so. Alles in sich intensiver wahrzunehmen ist eine sehr schöne Gabe, sie kann aber auch zu einer Belastung werden, wenn …

  • Du das Gefühl hast anders zu sein.

  • Du schnell erschöpfst bist.

  • Du Dich zu viel fühlst.

  • Du schnell krank bist.

  • Du immer perfekt sein möchtest.

  • Du Mühe hast, Dich abzugrenzen.

  • Beziehungen für Dich schwierig sind.

  • Du Dich von Menschen zurück ziehst.

Ich weiß was es bedeutet hochsensibel zu sein. Mit Emotionsurfing zeige ich Dir wie Du Deine Gefühle annimmst und mehr zu Deinem Inneren Frieden findest.

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Freie Plätze vorhanden

  • Bei Krisen sind kurzfristige Termine möglich

  • Abendtermine bis 21 Uhr

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.